Geekishgirl

Tag Cloud


Sicherheitskontrollen auf österreichischen Flughäfen

Katarzyna PotockaKatarzyna Potocka

Die letzten vier Tage durfte ich in Barcelona verbringen. Die Flüge in beide Richtungen waren wirklich toll, doch muss ich anmerken, dass die spanischen Kontrolleure beim besteigen der Maschine etwas genauer darauf achten wen sie durchlassen. Nach einer kurzen Verwechslung der beiden BoardingCards habe ich Gerwins BoardingCard plötzlich in der Hand gehalten und keiner hat sich gewundert dass ich mit falschen Geschlecht das Flugzeug besteigen will. Solange ich nicht zwischen Check-In und der Maschine eine Geschlechtsumwandlung und auch noch dazu eine Knochenstreckung durchführen haben lassen, sollte denen doch zumindest eines der beiden Dinge auffallen. D.h. der letzte Check war beim Check-In Schalter, was wiederum so viel heißt wie dass ich vor dem inneren Sicherheitsbereich lockerst meine Boardingskarte jemandem anderen hätte geben können, da weder beim inneren Sicherheitsbereich Betreten, noch beim Betreten der Maschine nochmals überprüft wird ob ich auch wirklich ich bin. Diese Lücke im österreichischen Sicherheitssystem hat mich ziemlich schockiert, vor allem nachdem sie mir zuvor die so gefährliche, noch verschlossene Cola Flasche abgenommen haben, aber ihnen anscheinend egal ist ob der Name auf der BoardingCard mit meinem Namen übereinstimmt, geschweige denn das Geschlecht, die Größe, oder sonst irgendeine Form der Identifikation!

Das einzige was mich freut ist dass sie in Barcelona bei der Kontrolle kurzfristig mal aufgeschaut haben als sie meinen Pass kontrolliert haben und der mit der vertauschten BoardingCard von Gerwin nicht übereingestimmt hat. Beruhigend hierbei ist, dass anscheinend die Bösen nur aus Österreich ohne Probleme raus kommen aber hoffentlich nicht rein!

Comments 0
There are currently no comments.

*