Geekishgirl

Tag Cloud


Geekishgirl

Brunch im Dots21

Katarzyna PotockaKatarzyna Potocka

Ich bin schon länger auf der Suche nach einem guten Brunch/Frühstücks-Lokal und da hab ich mich mal wieder zu einem Daily Deal Essensgutschein hinreissen lassen – big mistake – aber irgendwann werde ich es mir merken, dass ich weder bei Daily Deal noch bei Groupon Essensgutscheine kaufen sollte. Eine Ausnahme sollte hier allerdings erwähnt werden: Piccolo Italia am Naschmarkt hat unabhängig von der Menüart noch ob mir oder ohne Gutscheine immer ein sehr gutes Essen gezaubert und auch der Service war unabhängig vom Vorhandensein eines Gutscheins – big compliment!

Nun waren wir am Sonntag mit einem Daily Deal Gutschein zum Brunch im Dots21 brunchen. Nachdem ich das Dots auf der Mariahilferstraße über alles liebe, nicht nur das Ambiente sondern vor allem die exotischen und faszinierenden MakiKreationen, war ich schon sehr auf den Brunch gespannt im Schwesternlokal gespannt.

Die sehr sporadische Einrichtung war zwar etwas kühl aber hat ja prinzipiell nichts mit der Qualität des Essens zu tun.

Die Bedienung war sogleich da und hat uns die Regeln zum Thema Brunch erklärt ;-):
Softdrinks und Sekt sind dabei, warme Getränke müssen extra bezahlt werden – keine Überraschung da genau das am Gutschein oben stand.

Kurzer Blick auf das Buffet erschloss folgende Speisen:

Leider muss ich sagen, dass sie im Allgemeinen mit dem Essen nicht wirklich gepunktet haben. Die Semmeln hatten angeblich „Discounter-Qualität“ (habe selber keine gegessen),  das Spiegelei lag in einer dort angerichteten Pfanne und wurde somit nicht frisch angerichtet, was so viel heißt wie das man das Glück haben könnte ein 20 min altes Spiegelei zu essen. Die Limonaden waren gut, allerdings war die Limonade die mir am besten geschmeckt hat um 11:30 aus und konnte auch nicht mehr nachgebracht werden. Leider ließ auch die Sauberkeit der Teller zu wünschen übrig. Auch wurden teilweise Teller bzw. Schüsseln zb. beim Bircher Müsli nicht nachgelegt, was zu Improvisation auf Seiten der Gäste geführt hat: Müsli auf flachen Tellern 😉

Die Bedienung war im Großen und Ganzen sehr freundlich. Trotzdem sollte es nicht passieren, das wenn ein Gast beim Schokobrunnen steht und gerade Früchte vom dem Vorratsteller aufspießt und unter den Schokobrunnen hält, jemand vom Küchenpersonal den Teller – zwar mit guter Absicht aber definitiv zum falschen Zeitpunkt – in die Küche mitnimmt um nachzufüllen, und dadurch den Gast ohne Früchtenachschub vorm Schokobrunnen stehen läßt 😉

Ich muss allerdings sagen dass sie bei mir definitiv mit dem Schokobrunnen und dem sehr leckeren Birchermüsli gepunktet haben.

Bin also weiterhin auf der Suche nach einem netten Frühstücks-/Brunch-Lokal in Wien.

Nächster Brunch: Cafe Leopold

[box type=”info” style=”rounded”]Kurz zusammen gefasst:

hätte ich den vollen Preis von 20€ / Person gezahlt, wäre ich echt sehr enttäuscht gewesen. Auch mit dem Gutschein finde ich war der Preis nicht gerechtfertigt.[/box]

de
Comments 0
There are currently no comments.

*